Logo

 

Feeling-Seen ist eine mentalisierungsbezogene, an die Erkenntnisse der Neurowissenschaften angelehnte, bindungs- und ressourcenorientierte Methode der Psychotherapie und Pädagogik. Sie fördert die Emotionsregulation und Beziehungsfähigkeit von Kindern, Jugendlichen und Eltern.

Mit der Bezeichnung „Feeling-Seen“ ist der Kerngedanke dieses Lösungsansatzes für Problemlagen von Kindern und Jugendlichen sowie ihrer Eltern bereits treffend beschrieben. Es geht bei „Feeling-Seen“ darum, dem Kind bzw. Jugendlichen innerhalb eines therapeutischen Prozesses zu ermöglichen, sich gesehen und emotional verstanden zu fühlen.

Dies gelingt vor allem durch die einladende offene Grundhaltung der Therapeutin/des Therapeuten sowie die eigens geschulten Fertigkeiten, Emotionen und die in Sekundenbruchteilen über das Gesicht huschenden Affekte zu erkennen und das dabei erlebte Gefühl des Kindes/ Jugendlichen passend zu benennen.
Gelingt dies, so fühlt sich das Kind bzw. der/die Jugendliche mit den wirklich erlebten Gefühlen genau verstanden und von der behandelnden Person richtig gesehen. Innerhalb der daraus erwachsenden vertrauensvollen Atmosphäre und durch die Orientierung an ihren eigenen Gefühlen gelingt es den Kindern und Jugendlichen sehr rasch, mit Hilfe der Therapeutin/des Therapeuten zu ihren zentralen Schwierigkeiten und Nöten vorzudringen. Dabei ergeben sich nicht selten ganz andere Problemstellungen der Kinder und Jugendlichen als zuvor von den Eltern oder anderen Beteiligten vermutet.

Zu diesem spannenden Prozess mit oft überraschenden Wendungen möchten wir Sie einladen und so zur Aufarbeitung und Lösung der Problemlagen des Kindes bzw. Jugendlichen ermutigen.

Wenn Sie Unterstützung und Lösungsansätze für Problemlagen mit Kindern oder Jugendlichen suchen, finden Sie hier eine genaue Beschreibung der Methode sowie eine Liste der zertifizierten Feeling-Seen-Therapeutinnen und Therapeuten, sowie Pädagoginnen und Pädagogen in Ihrer Nähe.

Als Therapeutin/Therapeut und Pädagogin/Pädagogen laden wir Sie auf dieser Homepage ein, mit Hilfe der Feeling-Seen Methode Problemlagen von Kindern, Jugendlichen sowie ihren Eltern effektiv anzugehen und nachhaltig zu lösen. Informieren Sie sich gerne genauer über Fort- und Weiterbildungsangebote in Feeling-Seen.

Es ist wirklich gut, was Sie da an emotionalen Prozessen ermöglichen und Sie dringen dadurch sehr schnell zum Kern der Problematik vor. Eigentlich sollte ein solches Vorgehen selbstverständlich sein. Aber dazu braucht man viel Mut und eine tief im Inneren verankerte empathische Haltung. (Prof. Dr. Gerald Hüther)

Wenn Sie als Träger einer Jugendhilfeeinrichtung, Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Pflegedienstleitung, Pädagogischer Dienst, Beratungsstelle o.Ä. eine hausinterne Feeling-Seen Fortbildung für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter organisieren möchten, schreiben Sie uns über das Kontaktformular an. Wir verabreden gerne mit Ihnen ein für Sie passendes Fortbildungsformat.